• Herzlich willkommen.

    Vielen Dank für Ihr Interesse an der Arbeit der Majolika-Stiftung.

    In seiner letzten Sitzung vor der Sommerpause hat der Gemeinderat der Stadt Karlsruhe grünes Licht gegeben für das sehr lebhaft diskutierte „Genesis-Projekt“ des international renommierten Karlsruher Künstlers Markus Lüpertz, das an den sieben Haltestellen der sogenannten „U-Strab“ (unterirdischer Straßenbahntunnel) realisiert werden soll.
    Die Fertigung der 14 keramischen Wandbilder im Format 2 m  x 4,30 m wird in der traditionsreichen Karlsruher Majolika-Manufaktur erfolgen. Auf die Fortführung der seit vielen Jahren bestehenden Zusammenarbeit mit Markus Lüpertz freuen wir uns sehr. Vor allem auch deshalb, weil sich die Stiftung von Beginn an nachdrücklich dafür eingesetzt hat, dass bei diesem großen Infrastrukturvorhaben der Fächerstadt die Majolika künstlerisch berücksichtigt wird. „Kunst am Bau“ gehört seit der Gründung der Majolika im Jahre 1901 zu ihren markantesten Arbeitsfeldern.
    An vielen Orten der Welt schmücken bedeutende Majolika-Arbeiten öffentliche Plätze, Kaufhäuser, Paläste, Firmengebäude, Kirchen, Bäder, Rathäuser, Schulen, Banken und Sparkassen und vieles mehr. Die Möglichkeiten, die sich jetzt mit der Realisierung des Lüpertz-Projekts, das ohne öffentlicher Gelder von privaten Seite finanziert wird, ergeben, werden wir gerne optimal nutzen, denn es ist uns ein ganz wichtiges Anliegen, die Majolika im öffentlichen Raum repräsentativ und nachhaltig zur Wirkung zu bringen.
    Das „Genesis-Projekt“ von Markus Lüpertz könnte auch in dieser Richtung beispielhaft und wegweisend sein.


    Einen anschaulichen Querschnitt über die ambitionierte und innovative Arbeit zahlreicher anderer Majolika-Künstlerinnen und -Künstler präsentiert zurzeit eine Sonderausstellung im wunderschönen „Grünhaus“ der Stadtwerke Ettlingen in der Hertzstraße 33. Sie dauert noch bis zum 15. September 2017. Vielleicht haben Sie Zeit und Lust auf einen Besuch? Die Ausstellung ist äußerst sehenswert.

    Bei der Vernissage hob der ehemalige Ettlinger Oberbürgermeister, Minister a.D. Dr. Erwin Vetter die künstlerische Bedeutung der Majolika von ihren Anfängen bis heute hervor. Sie sei eine großartige, badische Institution, der man eine gute Zukunft wünschen möchte. Die Ausstellung im Grünhaus veranschauliche sehr schön das hohe künstlerische Niveau der Majolika-Künstlerinnen und -Künstler und die Leistungsstärke der Manufaktur.

    Wir wünschen Ihnen eine schöne Ferienzeit.

    Klaus Lindemann
    Vorstand der Majolika-Stiftung

  • Herzlichen Dank

    an das Polizeimusikkorps Karlsruhe und an das nette Publikum.
    Es war wieder ein sehr schöner Konzertabend.

    Impressionen


    Majolika-Künstlerin entwarf Carl-Laemmle-Produzentenpreis

    mehr »


    Majolika-Kunst
    in aller Welt

    Die Spurensuche nach Majolika-Kunst soll weiter gehen und alle Majolika-Liebhaber sind eingeladen, daran teilzunehmen. Wenn Sie also selbst Eigentümer einer schönen Majolika-Arbeit sind oder einer Majolika-Arbeit unterwegs begegnen, bitte geben Sie uns einen Hinweis, machen Sie ein Foto oder mailen Sie uns Ihre Entdeckung. Für Ihre wertvolle Mitarbeit im Voraus herzlichen Dank.

    mehr »


    Blickfang:
    Majolika-Brunnen


    Majolika-Film

    In der Majolika Manufaktur in Karlsruhe werden seit 1901 wunderschöne kunstkeramische Arbeiten gefertigt. Wie diese Arbeiten entstehen, zeigt ein kurzer, informativer Film, der von Baden TV produziert wurde. Mit einem Klick "zum Film" können Sie sich ihn anschauen.

    zum Film »


    Öffnungszeiten:

    Majolika Manufaktur, Ahaweg 6-8:
    Montag Ruhetag
    Dienstag bis Freitag von 10 bis 18 Uhr
    Samstag und Sonntag von 11:30 bis 17 Uhr