Aktuell
Content-Rand

Kleiner vorweihnachtlicher Empfang 2014

Um sich bei ihren Partnern und Förderern für die gute Zusammenarbeit und bei den Majolika-Freunden für ihre wertvolle Unterstützung und Treue zu bedanken, hatte die Majolika-Stiftung im Dezember 2014 zu einem kleinen vorweihnachtlichen Empfang in die Majolika Manufaktur eingeladen.
In seiner Grußadresse hob Stiftungsvorstand Klaus Lindemann die außerordentliche Bedeutung der Karlsruher Majolika unter den Keramik-Kunst-Werkstätten Europas hervor und wies auf die lange Tradition und die wechselvolle Geschichte der Manufaktur hin. Seit 1901 würden hier von namhaften Künstlerinnen und Künstlern der verschiedenen Stilrichtungen wunderschöne Arbeiten gefertigt, die an vielen Orten der Welt hoch geschätzt  werden. Für die Stiftung, die seit 2011 alleinige Eigentümerin der Manufaktur ist, gelte es als oberstes Ziel diese wichtige Kulturinstitution der Fächerstadt in eine gute Zukunft zu führen. Auch zum 300. Geburtstag der Stadt 2015 werde die Majolika etwas ganz Besonderes kreieren.

Gerne nutzten die zahlreichen Gäste die Gelegenheit, die festlich dekorierte Weihnachtsausstellung zu bewundern und für den Gabentisch noch einige besonders schöne Majolika-Präsente zu erwerben. Musikalisch umrahmt wurde die Veranstaltung vom begeistert gefeierten Chor der Volksbank Karlsruhe unter der ebenso souveränen wie schwungvollen Leitung seines Dirigenten Gerhard J. Rastetter.

Fotografische Impressionen vom Empfang der Majolika-Stiftung in der Majolika Manufaktur

von Anne Kup

 

Majolika-Objekte beim kleinen, vorweihnachtlichen Empfang