Leiste


Herzliche willkommen auf unserer Homepage...

...und vielen Dank an Ihrem Interesse an unserer Arbeit.

Wir freuen uns sehr mitteilen zu können, dass

der Stiftungsrat der Majolika-Stiftung in seiner Sitzung am 30. August 2022 für Kunst- und Kulturförderung einstimmig beschlossen hat, das ihm vorliegende Angebot der Unternehmensgruppe Gröner Group zum Kauf der Majolika Manufaktur gGmbH anzunehmen. Die Gröner Group ist ein sehr aktives, äußerst erfolgreiches Unternehmen mit zahlreichen Großprojekten und bedeutenden städtebaulichen Vorhaben in und um Karlsruhe, aber auch weit darüber hinaus. Ihre besondere Verbundenheit zu Kunst, Kultur und Sport wird allseits hochgeschätzt. 

Seit September 2011 ist die Stiftung alleinige Eigentümerin der Manufaktur. Übernommen hatte sie die Gesellschaft seinerzeit von der LBBW Landesbank Baden-Württemberg. Die Immobilie hatte die Karlsruher Versorgungs- Verkehrs- und Hafen GmbH (KVVH) erworben.

Das Bestreben der Stiftung war es, die 1901 von den Künstlern Hans Thoma und Wilhelm Süs mit Unterstützung des badischen Großherzogs Friedrich I gegründete Majolika Manufaktur in eine gute Zukunft zu führen und der „Premiummarke Majolika“ ihren Fortbestand zu sichern.
Daran hat sich bis heute nichts geändert. Aber die Rahmenbedingungen sind in den letzten Jahren immer schwieriger geworden. Trotz aller Bemühungen durch Personalabbau, Flächenreduzierung und Rationalisierungsmaßnahmen die Majolika wirtschaftlich zu stabilisieren, konnten die strukturellen Probleme nicht zufriedenstellend bewältigt werden. Die Suche nach Investoren, die interessiert waren, sowohl die Immobilie als auch die Majolika GmbH zu übernehmen, erwies sich bislang als nicht erfolgreich.

Das nun vorliegende Kaufangebot verspricht indes erfolgreich abgeschlossen werden zu können, da der Investor neben dem Erwerb der Majolika gGmbH auch die Immobilie auf Basis des Erbbaurechts von der Stadt/KVVH erwerben möchte. Damit eröffnet sich die Chance für einen neuen Aufschwung für die traditionsreiche Keramik-Kunst-Werkstatt, deren künstlerische Arbeiten, insbesondere auch „Kunst am Bau“, an vielen Orten der Welt zu finden sind.

Diese Chance möchte die Majolika-Stiftung ergreifen, denn es ist ihr ein ganz wichtiges Anliegen, dass Künstlerinnen und Künstler, die sich der Keramik-Kunst verschrieben haben, auch künftig an diesem schönen Ort mit seiner langen wechselvollen Historie, in den Ateliers der Karlsruher Majolika ihre so wertvolle, innovative und inspirierende schöpferische Kraft entfalten und gestalten können. Die Majolika mitten im Hardtwald unweit des Schlosses gelegen muss ein kultureller Leuchtturm der Fächerstadt bleiben, so Stiftungsvorstand Klaus Lindemann.
Dieser Aufgabe fühlt sich auch der neue Eigentümer verpflichtet.

Klaus Lindemann
Vorstand der Majolika-Stiftung





Regierungspräsidentin Felder zu Besuch in der Majolika


Ehrenpreis „Bücherfreundin" für ChrisTine Urspruch


 

 

Den Carl-Laemmle-Produzentenpreis erhielt in diesem Jahr der Filmemacher Stefan Arndt.
Das "Lämmle" kam wieder aus der Majolika.

weiter »


"Bücherfreund" kommt aus der Majolika


Majolika-Trophäe für GermanCup-Sieger


Majolika-Künstlerin entwarf Carl-Laemmle-Produzentenpreis


Carl-Laemmle-Ehrenpreis an Artur Brauner



Majolika-Kunst in aller Welt

Die Spurensuche nach Majolika-Kunst soll weiter gehen und alle Majolika-Liebhaber sind eingeladen, daran teilzunehmen. Wenn Sie also selbst Eigentümer einer schönen Majolika-Arbeit sind oder einer Majolika-Arbeit unterwegs begegnen, bitte geben Sie uns einen Hinweis, machen Sie ein Foto oder mailen Sie uns Ihre Entdeckung. Für Ihre wertvolle Mitarbeit im Voraus herzlichen Dank.

mehr »


Majolika-Film

In der Majolika Manufaktur in Karlsruhe werden seit 1901 wunderschöne kunstkeramische Arbeiten gefertigt. Wie diese Arbeiten entstehen, zeigt ein kurzer, informativer Film, der von Baden TV produziert wurde. Mit einem Klick "zum Film" können Sie sich ihn anschauen.

zum Film »


Öffnungszeiten:

Majolika Manufaktur, Ahaweg 6-8:
Donnerstag bis Sonntag jeweils von 11:30 bis 17 Uhr