Kunst-am-Bau
Content-Rand

Majolika-Kunst-am-Bau und
Majolika-Kunst im öffentlichen Raum

(Vergrößerte Darstellung durch Klick auf das Motiv)

Kundenhalle der Sparkassenzentrale Karlsruhe

Die Arbeit "Oase" entstand 2007 von der Künstlerin Hannelore Langhans. 

Hannelore Langhans, 1944 in Mannheim geboren, lebt und arbeitet seit 1957 in Karlsruhe.


Weitere Majolika-Arbeiten von Hannelore Langhans:

Standort: City Park in der Südoststadt, Karlsruhe, 2013.

Rosenstele im Rosencarré


Standort: Max-Planck-Institut in Frankfurt, 2013

"Buch"


Standort: Zoologischer Stadtgarten, Karlsruhe, 2017

Zoobecher-Skulptur, H 150 cm


Stiftung Kirchliches Rechenzentrum Südwestdeutschland, Eggenstein, 2012


Edith Baerwolff, 1960 in München geboren, 1983 - 1992 Studium Kunstakademie, Karlsruhe, Bühnenbildassistenz Opernhäuser Brüssel, Frankfurt, Zürich, Theater in der Josefstadt, Wien, lebt und arbeitet in Karlsruhe.


Weitere Majolika-Arbeiten von Edith Baerwolff:

Standort: init Turm am Hauptsitz, Karlsruhe

Fotos: init GmbH

Große Wandgestaltung, Siebdruck Platin in Keramik, 2012


Standort: Volksbank Baden-Baden Rastatt eG, Rastatt, 2013

Stadtpanorama mit Hervorhebung der barocken Wurzeln


BGV / Badische Versicherungen, Durlacher Allee, Karlsruhe

Skulpturwand von Klaus Arnold

Klaus Arnold, 1928 in Heidelberg geboren, deutscher Maler, Bildhauer und ehemaliger Rektor der Staatlichen Akademie der  Bildenden Künste, Karlsruhe. Er verstarb 2009 in Karlsruhe.

 

Weitere Majolika-Arbeiten von Klaus Arnold:

Künstlerische Gestaltung der Bewirtungs- und Garderobentheken des Badischen Staatstheater, Karlsruhe mit Majolika-Fliesen

Innenraumgestaltung der Führungsakademie des Landes Baden-Württemberg

Wandgestaltung im Kommunalen Versorgungsverband Baden-Württemberg in Karlsruhe

Wandgestaltung im Kloster Lichtenthal in Baden-Baden


BGV / Badische Versicherungen, Durlacher Allee, Karlsruhe

Wandgestaltung im Treppenhaus des BGV / Badische Versicherungen von Karl-Heinz Feisst


Karl-Heinz Feisst geboren 1925 in Karlsruhe, entwarf Baukeramiken aller Art, Wandgestaltungen, Brunnen, die noch heute an einer Vielzahl von Gebäuden zu bewundern sind.
Er verstarb in Karlsruhe.

 

Weitere Majolika-Arbeiten von Karl-Heinz Feisst:

Rothaus AG, Grafenhausen-Rothaus
Polizeirevier Mannheim
Hotel in Bad Bergzabern
ViDia Kliniken, Karlsruhe
IHK Karlsruhe
Albert-Schweitzer-Saal Karlsruhe
Augustenburg Gemeinschaftsschule Grötzingen
Sportschule Schöneck, Karlsruhe-Durlach


Stele im KIT, Karlsruhe, Engler Straße, 2014


Joachim Czichon, 1952 geboren in Carlsruhe, im Kreis Oppeln heute Pokój (Polen), 1959 Übersiedlung in die BRD, 1973 - 1978 Studium Staatliche Akademie der Bildenden Künste, Karlsruhe.


Dampfbad im Vierordtbad, Karlsruhe, 2013


Wolfgang Thiel, 1951 geboren in Zweibrücken, 1970 - 1976 Studium Staatliche Akademie der Bildenden Künste, Stuttgart,  1987 - 1991 Lehrauftrag an der Akademie in Stuttgart.


Weitere Majolika-Arbeiten von Wolfgang Thiel:

Plastik am Albplatz in Stuttgart
Skulpturengruppe in der Zolleralbkaserne, Meßstetten
Installation bei Celeseo, Stuttgart


Neuer Betriebshof der Verkehrsbetriebe, Gerwigstraße, Karlsruhe, 2012

Maria Figiel studierte 1985 - 1990 am Staatlichen Lyzeum für Bildende Künste in Breslau, 1990 - 1996 Studium an der Staatlichen Hochschule für Bildende Künste in Breslau.


Weitere Majolika-Arbeiten von Maria Fiegiel:

Standort:
Brunnen "Dreiklang", BBBank eG, Gotthold-Mayer-Platz, Karlsruhe, 2012


"Luise von Baden", Zoologischer Stadtgarten, Karlsruhe, 2013


Sybille Onnen, geboren in Oberndorf am Neckar, Studium der Kunstgeschichte in Karlsruhe und Heidelberg, unterrichtete an der Pädagogischen Hochschule, Karlsruhe im Fach Keramische Plastik.


15 Labyrinthkästen, Generallandesarchiv Karlsruhe, Nördliche Hildapromenade, 2014


Günter Wagner, 1955 geboren in Karlsruhe, 1974 - 1975 Studium Graphik und Malerei an der Universität Marburg, 1977 - 1981 Staatliche Akademie der Bildenden Künste, Karlsruhe.


"Uccellacci e Uccellini" Majolika-Brunnen, Clara-Immerwahr-Haber-Platz, Südoststadt, Karlsruhe, 2016


Thaddäus Hüppi, 1963 geboren in Hamburg, 1986 - 1991 Studium Hochschule für Bildende Künste, Hamburg, Staatliche Hochschule für Bildende Künste, Städelschule, Frankfurt, lebt und arbeitet in Baden-Baden, seit 2010 Gastprofessur für Bildhauerei und seit 2011 Gastprofessur für Kunstvermittlung, Visualisierung, Präsentation an der Kunsthochschule Berlin – Weissensee, Vorstand des Bundesverbandes der Hochschulgalerien.


Fichte-Gymnasium Karlsruhe, 2014


Eva Schaeuble, 1951 geboren in Kuppenheim bei Rastatt, Werkkunstschule in Mannheim, 1972-1977 Studium Malerei Staatliche Akademie der Bildenden Künste, Karlsruhe und 1973-1976 Kunstgeschichte Akademie und Universität Karlsruhe.


Walter-Eucken-Schule, Karlsruhe, 2015


Hirofumi Fujiwara, geboren 1984 in Hiroshima, 2010 Studium Staatliche Akademie der Bildenden Künste, Karlsruhe, Meisterschüler von Professor Stephan Balkenhol.


"Große Mandorla" am Gebäude der Stadtwerke im Ahaweg, Karlsruhe, 2002


CLAPEKO van der Heide, geboren, 1940 in Leipzig,  Werkkunstschule Dortmund, 1966 Staatliche Akademie der Bildenden Künste Karlsruhe, 1976 Stipendium für die Villa Massimo, Rom, 1984 Stipendium für die Cité Internationale des Arts, Paris.


Unfallkasse Baden-Württemberg, Waldhornplatz 1, Karlsruhe 2012


Franziska Schemel, geboren 1961 in Frankfurt am Main,  Studium Staatlichen Akademie der Bildenden Künste in Stuttgart, 1997 Stipendium des  Centre d’Art Contemporani Piramidón, Barcelona (E).


Weitere Majolika-Arbeiten von Franziska Schemel:


Standort: Volksbank Karlsruhe eG, Ludwig-Erhard-Allee 1, Karlsruhe, 2007


Standort: Erich-Kästner- Schule, Ettlingenweier

Wandbild im Hof der Schule, das die Künstlerin der 4. Grundschulklasse gestaltet hat, 2014


Skulptur "Ich bin ein Elefant", Zoologischer Stadtgarten Karlsruhe, 2018


Anna Dorothea Klug, geboren 1984 in Nürnberg, lebt und arbeitet in Halle (Saale), Keramik-Diplom an der Burg Giebichenstein, Hochschule für Kunst und Design in Halle,  2008-2014 Studium Plastik/Keramik an der Burg Giebichenstein,  2004 - 2008 Studium „Atelier für narratives Gestalten“ und Gefäßkeramik an der Freien Kunstakademie Nürtingen e.V.


Umbau des Tullabades zum Exotenhaus, Zoologischer Stadtgarten Karlsruhe, 2015

Wandgestaltung im Treppenhaus von  Erwin  Spuler

"Fischzug" von  Erwin Spuler

Erwin Spuler, geboren 1906 in Augsburg, gestorben 1964 in Cagnes-sur-Mer, Maler, Keramiker, Graphiker, Filmemacher und Bildhauer, der vor allem im Bereich Kunst-am-Bau tätig war.

Weitere Majolika-Arbeiten von Erwin Spuler:


Bürgersaal im Rathaus Karlsruhe
Uniklinik, Chirurgie, Heidelberg
Statistisches Bundesamt, Wiesbaden
Neue Post, Luisenplatz, Darmstadt
Innenministerium, Dorotheestraße, Stuttgart
Hotel Erbprinz, Ettlingen
Bismarck-Gymnasium Karlsruhe


Umbau des Tullabades zum Exotenhaus, Zoologischer Stadtgarten Karlsruhe, 2015

Majolika-Bilder in der Schildkrötenanlage von Karl-Heinz Feisst


Umbau des Tullabades zum Exotenhaus, Zoologischer Stadtgarten Karlsruhe, 2015

"Wellenbank" von Hans Werner Scholl, 2015


Hans Werner Scholl, geboren 1947 in Braubach/Rhein, lebt und arbeitet in Neustadt an der Weinstraße, Studium Universität Mainz und Hochschule für Bildende Künste, Hamburg, Kunsterzieher in Frankfurt am Main, eigene Keramikwerkstatt.


Umbau des Tullabades zum Exotenhaus, Zoologischer Stadtgarten Karlsruhe, 2015

"Weltkarte" von Hannelore Langhans, 2015


Weitere Majolika-Arbeiten im öffentlichen Raum


Buhlsche Mühle, Pforzheimer Straße, Ettlingen, 2017, Gemeinschaftsarbeit Atelier Majolika

Die Buhlsche Mühle an der Pforzheimer Straße gehört zu den ältesten Baudenkmälern der Stadt Ettlingen. Als Papiermühle wurde sie 1462 erstmals urkundlich erwähnt. Das Hauptgebäude stammt aus dem Jahr 1791. Mit sehr viel gestalterischem Gespür wurden die historischen Gebäude restauriert und zu einem Tagungszentrum mit einmaligem Flair und modernster Konferenztechnik umgebaut.
An der Eingangsseite der Mühle wurde jetzt der kleine frühere Abflussgraben verschüttet und darüber farbige Fliesen aus der Majolika Manufaktur verlegt, die an den früheren Wasserfluss stilvoll erinnern.


Majolika-Gedenksteine auf Friedhöfen in Berlin

Fotos: Senatsverwaltung Berlin

 

Die Senatsverwaltung in Berlin betreut rund 200 Friedhöfe und Begräbnisplätze von rund 140.000 Opfern aus Kriegen und Gewaltherrschaft. Fast alle diese Gräber liegen auf großen Feldern. Bereits 65.000 Majolika-Gedenksteine sind auf den Friedhöfen in Berlin installiert.


Majolika-Projekte:


Villa Hügel, Essen - Restaurierung des Schwimmbades

Foto: Historisches Archiv Krupp, Essen

Die Villa Hügel in Essen ist das ehemalige Wohnhaus der Industriellen-Familie Krupp. Das Schwimmbad wurde zwischen 1914 und 1916 eingebaut. Der Putto auf Delphin von Max Heinze und die Fliesen stammen aus der Staatlichen Majolika Manufaktur Karlsruhe. Das Schwimmbad wird derzeit restauriert. Die Majolika hat für die schadhaften Flächen Keramikfliesen mit originalgetreuen Glasuren anhand der historischen Muster gefertigt.



Majolika-Kunst an den unterirdischen Haltestellen der Kombi-Lösung

An den unterirdischen Haltestellen der Kombi-Lösung sind 14 Majolika-Wandbilder in den Formaten 2 x 4 m vorgesehen, die künstlerisch von Markus Lüpertz gestaltet werden. Thema ist die Schöpfungsgeschichte „Genesis“.


Markus Lüpertz wurde am 25. April 1941 in Reichenberg geboren, Maler, Grafiker und Bildhauer, Rektor an der Staatlichen Kunstakademie in Düsseldorf und Professor an der  Akademie für Bildende Künste in Karlsruhe. Er zählt zu den bekanntesten deutschen Künstlern der Gegenwart.


Musterwand im Schlachthof Karlsruhe

Ein weiteres interessantes Kunst-am-Bau-Projekt ist die Kombination verschiedenartiger Baustoffe mit keramischen Farbelementen. Ein Musterprojekt entstand aus der Kooperation mit HKS Hunziker Kalksandstein AG, einem Unternehmen der HeidelbergerCement-Gruppe. Im Schlachthof Karlsruhe entsteht eine Betonwand, die mit bunten Keramiksteinen künstlerisch veredelt werden.