Aktuell
Content-Rand

Ausstellung „u.A.w.g.“ in der Majolika-Galerie

Eine ungewöhnliche Ausstellung präsentierte die Majolika unter dem geheimnisvollen Titel „u.A.w.g.“ parallel zur diesjährigen „art Karlsruhe“ in ihrer Galerie am Ahaweg. Der Ideengeber und Kurator der Ausstellung Thaddäus Hüppi verriet die Auflösung des Kürzels: „Um Ankauf wird gebeten“. Der Titel der ungewöhnlichen Ausstellung war Programm. Präsentiert wurden Gouachen, Collagen, Installationen, Skulpturen, Gemälde, Aquarelle und Zeichnungen. Allerdings wurden nicht die Namen der Künstlerinnen oder der Künstler hervorgehoben, sondern der (Kauf-)Preis des Kunstwerkes. Die Spannweite reichte dabei von 100 Euro bis xtausend Euro. Wichtig war den Initiatoren des Ausstellungsexperiments, allein das Kunstwerk auf den Betrachter wirken zu lassen. Der Name der Künstlerin oder des Künstlers sollte bewusst  zweitrangig bleiben. Auch die Auswahl der Beteiligten war spannend: namhafte Künstlerinnen und Künstler, Lehrende, Studierende neben völlig Namenlosen, aber künstlerisch ambitionierten Laien.

mehr»

Fotografische Impressionen von der Vernissage

von Anne Kup